Trendfarbe 2016: Dieses Jahr sind es zwei
Ein Ort des Fortschritts im Ruhrgebiet
Philip Jodidio – Moderne Architektur aus Holz
Provence – Urlaub im Land des Lichts
Der neue Porsche 718 Boxter
Trendfarbe 2016: Dieses Jahr sind es zwei Trendfarbe 2016: Dieses Jahr sind es zwei
Ein Ort des Fortschritts im Ruhrgebiet Ein Ort des Fortschritts im Ruhrgebiet
Philip Jodidio – Moderne Architektur aus Holz Philip Jodidio – Moderne Architektur aus Holz
Provence – Urlaub im Land des Lichts Provence – Urlaub im Land des Lichts
Der neue Porsche 718 Boxter Der neue Porsche 718 Boxter

RUHRZEIT | Unverwechselbar erlesen

Die Region Rhein-Ruhr ist vielfältig und faszinierend, dynamisch und intensiv – und genauso präsentiert sich auch die RUHRZEIT. Mit fundierten Beiträgen aus den Bereichen Kunst und Kultur, Wirtschaft und Politik, Mode und Lifestyle, Reisen und Genießen, umrahmt von einer stilvollen Bildsprache. Das Magazin geht viermal jährlich mit einer Auflage von 10.000 Exemplaren an die kaufkraftstarke, hochkarätige Zielgruppe.

images/Web-Flugellaster.jpgBeim diesjährigen Klavier-Festival Ruhr steht erstmals die Musik von Johannes Brahms im Fokus der Veranstaltung.

Bereits beim Eröffnungskonzert in der Stadthalle Mülheim am Freitag, den 15. April, konzentrierte sich der russische Pianist Arcadi Volodos ganz auf die Musik des spätromanistischen Komponisten.

Gleichzeitig nahm der Künstler an diesem Abend den Preis des Klavier-Festivals Ruhr entgegen. Weitere künstlerische Schwerpunkte des Festivals werden dem 100. Todestag von Max Reger und dem 150. Geburtstag von Ferruccio Busoni gewidmet sein.

Das Musikfestival endet am Sonntag, den 10. Juli um 17 Uhr, mit dem Duo Martha Argerich und Daniel Barenboim, die der Stiftung Klavier-Festival Ruhr ein Benefizkonzert in der Philharmonie Essen schenken. Insgesamt werden im Rahmen des Festivals 69 Konzerte in 23 Städten auf 30 Podien der Region veranstaltet.

Schirmherr des musikalischen Events ist Erich Staake. „Das Unternehmen duisport nimmt das 300-jährige Jubiläum des Duisburger Hafens im Jahr 2016 zum Anlass, sein Engagement für das Klavier-Festival Ruhr als Hauptsponsor substantiell zu verstärken. Denn als Mitgliedsunternehmen des Initiativkreises Ruhr haben wir allen Grund, auf unser kulturelles Leitprojekt besonders stolz zu sein. Dies gilt umso mehr, weil es das Festival verstanden hat, seine Existenz als eigenständige Stiftung als Chance zu nutzen und zusätzliches persönliches Engagement vieler Musikfreunde zu mobilisieren,“ so Staake, der Vorsitzende des Vorstandes der Duisburger Hafen AG (duisport), selbst langjähriges Mitglied und ehemaliger Co-Moderator des Initiativkreises Ruhr.

Die Aufführungen der Brahms-Klavierkonzerte durch die französische Meisterpianistin Hélène Grimaud und „Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen“ gehören zu den musikalischen Höhepunkten. Im Rahmen des Programmschwerpunktes Max Reger werden dem Publikum eine Reihe von Variationswerken sowie ein von Gerhard Oppitz und den Essener Philharmonikern gespieltes Klavierkonzert geboten.
Außerdem folgen viele weitere Meisterpianisten, wie beispielsweise Leif Ove Andsnes und Evgeny Kissin der Einladung zum weltweit wichtigsten Klavier-Ereignis.

Der Kartenvorverkauf für alle Konzerte läuft seit Samstag, den 16. Januar 2016. Tickets können telefonisch unter der Hotline 01806/ 500 80 3 oder unter www.klavierfestival.de gebucht werden.